Aktuelle Zeit: 18.06.2021, 22:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 81 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Lebensgeschichte der Enid Blyton
BeitragVerfasst: 07.03.2009, 16:38 
Online
Mill overseer & MM ambassador
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2006, 11:58
Beiträge: 23457
Wohnort: zu weit weg von der Glückseligkeit
Geht heute überall in UK durch die Gazetten (siehe ein Artikel dazu im Nebenrollen-Thread, da wir aber im neuen Jahr für jeden neuen Film separat einen Thread eröffnen wollen, tue ich dies hiermit feierlich!):

Helena Bonham-Carter wird die Rolle der Autorin Enid Blyton spielen, an ihrer Seite als ihr Verleger und Ehemann Nummer eins - MM!!!

Hier gibt es ein bisschen Info schon mal vorab:

Zitat:
Jolly good show! Stock up on the ham sandwiches and lashings of ginger beer – BBC4 has given the green light to a biopic of children's author Enid Blyton.

The corporation has confirmed that a single 90-minute drama charting the life of Blyton, creator of Noddy, the Famous Five, the Secret Seven and fantasies such as The Magic Faraway Tree will go into production shortly.

Carnival Film and Television will produce the drama, which is expected to air later this year or early next year. Producers are remaining tight-lipped on the casting.

BBC4 has enjoyed great success with one-off dramas on prominent British figures and the channel dominates the single drama category in this year's Royal Television Society awards, with two out of three nominations, for Margaret Thatcher – The Long Walk To Finchley and The Curse of Steptoe, about the stars of the sitcom, Wilfred Brambell and Harry H Corbett.

Carnival is run by former BBC drama executive Gareth Neame, who produced the drama series Harley Street and Whistleblowers for ITV, and its Blyton drama will follow those about Barbara Cartland, Mary Whitehouse and Fanny Cradock.

As with other recent BBC4 biopics such as those on the actor Kenneth Williams and the comedian Frankie Howerd, the Blyton drama is expected to focus on the bestselling author's troubled private life – which failed to resemble the jolly plots of her books.

This included her divorce from her first husband and how she suffered from the rows and the break-up of her parents.

"I think her approach to life was quite childlike and she could also sometimes be almost spiteful like a teenager," her daughter, Imogen Smallwood, said in a radio interview last year when discussing how the author was affected by her father abandoning his young family.

"[Blyton's biographer] Barbara Stoney suggested the trauma she suffered around about her 13th birthday was so huge that a lot of her emotional development just froze there and I think this is a very good way of looking at her," Smallwood said.

In Blyton's books, many of the characters were fatherless and in her 1989 biography of Blyton, Smallwood described her mother as an "emotionally crippled" woman.

The professional career of Blyton, once described as a "one-woman fiction machine", was hugely successful.

Born in 1897, Blyton's literary output was an estimated 800 books over roughly 40 years including books for very young children, such as Noddy.

But she is best known for her young readers' novels, where children embark on their own adventures with minimal adult help – such as the 21 Famous Five novels.

It was said that she wrote up to 10,000 words a day until she was afflicted with Alzheimer's Disease a few years before her death, aged 71, in 1968.

An estimated 400m copies of her books have been sold worldwide and she is the sixth most translated author in history.



und über Major Hugh Alexander Pollock (= MM)

Zitat:
Stoney describes him as a 'handsome, fair-haired man with striking blue eyes [who] was in his middle thirties', and as having a 'glamorous background, [an] air of quiet authority and sophisticated manner' which 'charmed the twenty-six-year-old, emotionally very immature Enid from the start, while her childlike naïvety and zest for life drew the war-weary ex-soldier to her from their first meeting.' Blyton first mentions Pollock in her diary entry for 10th January 1924.
Stoney details the development of their relationship, which culminated in their marriage, in Augut 1924, in Bromley, Kent. The marriage was, at first, successful, and two daughters, Imogen and Gillian, were born. Blyton's reputation as a writer continued to grow, while Pollock continued to work for Newnes. By 1933, he was responsible for several of Newnes' more notable authors: in particular he was editing and overseeing the publication of Winston Churchill's The World Crisis, which involved him in regular visits to Chartwell to discuss revisions and additions with Churchill. While with Churchill, Pollock discussed the First World War, and this recollection of earlier traumas seems to have pushed him towards the edge of a nervous breakdown. While he continued to work, he withdrew increasingly from public and family life. He became a heavy, and secret, drinker. In her memories of her childhood, his younger daughter notes than when the family bought a new house at Beaconsfield in 1938, Pollock 'had little to do with it', and that at one point Blyton gave him 'a drum kit which ... he would play endlessly for relaxation.'

_________________
Bild

No, I can't, really... (MMs Antwort auf eine "freche" Frage von mir...)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 07.03.2009, 16:38 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lebensgeschichte der Enid Blyton
BeitragVerfasst: 08.03.2009, 11:09 
Offline
Prized Sparkhouse sheep
Benutzeravatar

Registriert: 05.07.2008, 21:05
Beiträge: 366
Das sind ja aufregende Neuigkeiten Doris. :yess: :happy: Da können wir uns bestimmt bald auf die ersten Fotos von den Dreharbeiten freuen. Bei LD ging das ja auch ziemlich schnell. HBC sehe ich auch sehr gerne.

Übrigens, tolle neue Sig. !!! :lachen:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lebensgeschichte der Enid Blyton
BeitragVerfasst: 08.03.2009, 12:01 
Offline
Mill overseer & Thorins Schneewittchen
Benutzeravatar

Registriert: 04.05.2006, 14:06
Beiträge: 21378
Hmmm...erst eine Gastrolle bei Marple und nun eine Rolle als erster Ehemann in einem BBC4 biopic? Kommt mir irgendwie bekannt vor... :gruebel:

_________________
Bild


Bloody Internet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lebensgeschichte der Enid Blyton
BeitragVerfasst: 08.03.2009, 12:53 
Offline
Lady Macduff
Benutzeravatar

Registriert: 17.09.2008, 21:29
Beiträge: 1746
Wohnort: in the British TV-landscape...
Ich bin ganz überrascht von diesen Neuigkeiten. Ich hab als Kind ganz viele Romane von EB verschlungen - vor allem "Hanny und Nanny" - aber ich wusste gar nicht, dass die Autorin Britin war (war mir als Kind auch egal). Jetzt von ihrem wirklichen Leben zu hören/lesen/etwas zu sehen ist schon interessant. Und dann noch die Tatsache, dass MM ihren 1. Ehemann spielt. Kinners, dieses Jahr hat ja schon jetzt soo viele Überraschungen, dass ich aus dem Staunen nicht mehr herauskomme... :grins:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lebensgeschichte der Enid Blyton
BeitragVerfasst: 08.03.2009, 12:55 
Online
Mill overseer & MM ambassador
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2006, 11:58
Beiträge: 23457
Wohnort: zu weit weg von der Glückseligkeit
Maike hat geschrieben:
Hmmm...erst eine Gastrolle bei Marple und nun eine Rolle als erster Ehemann in einem BBC4 biopic? Kommt mir irgendwie bekannt vor... :gruebel:


Ja, ich dachte auch gestern einige Male daran... die Parallelen fand ich total witzig! Die beiden Jungs sollten sich echt mal auf ein Bier treffen :pfeif: *sich das notiert und ihm am 20. März vorschlägt* :grins:

_________________
Bild

No, I can't, really... (MMs Antwort auf eine "freche" Frage von mir...)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lebensgeschichte der Enid Blyton
BeitragVerfasst: 08.03.2009, 13:01 
Offline
Mill overseer & Thorins Schneewittchen
Benutzeravatar

Registriert: 04.05.2006, 14:06
Beiträge: 21378
aikota hat geschrieben:
Ich hab als Kind ganz viele Romane von EB verschlungen - vor allem "Hanny und Nanny" - aber ich wusste gar nicht, dass die Autorin Britin war (war mir als Kind auch egal).


Die Romane sind ziemlich eingedeutsch, sowohl die Namen als auch die Orte. Und viele Romane, die unter dem Namen "Enid Blyton vertrieben werden, sind in Wirklichkeit von deutschen Autorinnen unter diesem Pseudonym geschrieben. Und ja, ich hab auch ziemlich viele davon gelesen....

_________________
Bild


Bloody Internet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lebensgeschichte der Enid Blyton
BeitragVerfasst: 08.03.2009, 13:06 
Online
Mill overseer & MM ambassador
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2006, 11:58
Beiträge: 23457
Wohnort: zu weit weg von der Glückseligkeit
Ich habe nur die tatsächlich von ihr verfassten Bücher z.T. gelesen, die der deutschen Pseudonyme kenne ich gar nicht. Inzwischen sind meine Exemplare antiquarisch!

_________________
Bild

No, I can't, really... (MMs Antwort auf eine "freche" Frage von mir...)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lebensgeschichte der Enid Blyton
BeitragVerfasst: 08.03.2009, 13:09 
Offline
Lady Macduff
Benutzeravatar

Registriert: 17.09.2008, 21:29
Beiträge: 1746
Wohnort: in the British TV-landscape...
Echt?! Das hab ich nicht gewusst. :gruebel: :shock:
Tja, euer Board macht einen jeden Tag ein Stückchen klüger. :heartthrow:
:schlaumeier: Ich finde es aber eine Unart, den echten Namen einer Autorin als Pseudonym weiterzuverwenden... nur um noch mehr Bücher zu verkaufen... Stellt euch vor, das würde man heute mit JKR machen!!!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lebensgeschichte der Enid Blyton
BeitragVerfasst: 08.03.2009, 13:33 
Offline
The Doctor's dearest Rose
Benutzeravatar

Registriert: 27.06.2007, 14:16
Beiträge: 3485
Hier lernt man wirklich jeden Tag noch was dazu. :grins:

Ich freu mich aber total über die neue Rolle! :hurra: :happy:

Danke, Doris! :heartthrow:

_________________
Bild



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lebensgeschichte der Enid Blyton
BeitragVerfasst: 08.03.2009, 13:42 
Offline
Rickys heiße Bikerbraut
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2006, 13:04
Beiträge: 3515
Wohnort: Zürich-Bodensee
Das sind ja tolle Neuigkeiten, darauf freue ich mich auch schon :hurra: . Von Enid Blytons Leben weiß ich nämlich gar nichts obwohl ich als Kind auch alle Hanni und Nanni und alle Fünf Freunde Bände verschlungen habe.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lebensgeschichte der Enid Blyton
BeitragVerfasst: 08.03.2009, 13:43 
Online
Mill overseer & MM ambassador
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2006, 11:58
Beiträge: 23457
Wohnort: zu weit weg von der Glückseligkeit
Tea Rose hat geschrieben:
Ich freu mich aber total über die neue Rolle! :hurra: :happy:

Danke, Doris! :heartthrow:


Und ich mich erst... :bliss: :happy: :bliss:

Meine Freude kam wohl bisher noch nicht so recht zum Ausdruck, da ich gerade selbst super beschäftigt bin (R&J, plus mein Aufenthalt in London, alles ein bisschen viel derzeit), aber ich muss sagen, dass es eine Rolle ist, die absolut passend für MMchen ist:
Ein schneidiger Offizier aus dem Ersten Weltkrieg :umkipp: , ein intellektueller Verleger und politischer Kopf :umkipp: , ein Frauenheld :umkipp: , ein Familienmensch (was später ins Gegenteil umschlägt) :umkipp: , ein Ehebrecher :umkipp: , ein Trinker :umkipp: und ein gebrochener Mann :umkipp: , alles in allem - ein komplexer, schwieriger Charakter und damit eine typische MM-Rolle. Es muss ihm sofort beim Skriptlesen klar gewesen sein, dass er dafür wie gemacht ist. Nicht zuletzt wegen der äußerlichen Voraussetzungen: Gut aussehend und mit strahlend blauen Augen! :umkipp: :heartthrow:

_________________
Bild

No, I can't, really... (MMs Antwort auf eine "freche" Frage von mir...)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lebensgeschichte der Enid Blyton
BeitragVerfasst: 08.03.2009, 13:56 
Offline
The Doctor's dearest Rose
Benutzeravatar

Registriert: 27.06.2007, 14:16
Beiträge: 3485
doris-anglophil hat geschrieben:
Ein schneidiger Offizier aus dem Ersten Weltkrieg :umkipp: , ein intellektueller Verleger und politischer Kopf :umkipp: , ein Frauenheld :umkipp: , ein Familienmensch (was später ins Gegenteil umschlägt) :umkipp: , ein Ehebrecher :umkipp: , ein Trinker :umkipp: und ein gebrochener Mann :umkipp: , alles in allem - ein komplexer, schwieriger Charakter und damit eine typische MM-Rolle. Es muss ihm sofort beim Skriptlesen klar gewesen sein, dass er dafür wie gemacht ist. Nicht zuletzt wegen der äußerlichen Voraussetzungen: Gut aussehend und mit strahlend blauen Augen! :umkipp: :heartthrow:


:umkipp: :umkipp: :umkipp: :umkipp: :umkipp: :umkipp: :umkipp:
Das passt 100%-ig! :burn: :doll:

_________________
Bild



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lebensgeschichte der Enid Blyton
BeitragVerfasst: 08.03.2009, 15:29 
Offline
Mill overseer & Thorins Schneewittchen
Benutzeravatar

Registriert: 04.05.2006, 14:06
Beiträge: 21378
Noch mehr Parallelen mit Percy Courtney. :mrgreen: Es steht allerdings zu vermuten dass HBC ihre Sache besser machen wird als JW.

_________________
Bild


Bloody Internet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lebensgeschichte der Enid Blyton
BeitragVerfasst: 08.03.2009, 18:44 
Online
Mill overseer & MM ambassador
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2006, 11:58
Beiträge: 23457
Wohnort: zu weit weg von der Glückseligkeit
Maike hat geschrieben:
Noch mehr Parallelen mit Percy Courtney. :mrgreen: Es steht allerdings zu vermuten dass HBC ihre Sache besser machen wird als JW.


Das will ich doch stark hoffen! :grins:

_________________
Bild

No, I can't, really... (MMs Antwort auf eine "freche" Frage von mir...)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lebensgeschichte der Enid Blyton
BeitragVerfasst: 08.03.2009, 18:47 
Offline
Percy's naughty little barfly
Benutzeravatar

Registriert: 18.10.2006, 23:56
Beiträge: 6034
Wohnort: Back in the madhouse :-)
:hurra: :hurra: :hurra: :hurra: Das hört sich ja wirklich toll an, und die Beschreibung passt perfekt auf MM :heartthrow: . Ich habe auch vieles von Enid Blyton gelesen und bin sehr gespannt auf den Film. Es sind sicher auch sehr interessante Rollen für HBC und MM.
Danke für die Info, Doris :blum:

_________________
Bild

Sig and Ava by Kiteflier, RichardArmitageNet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 81 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Tags

Auto, Spiele

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: TV, Audi, Bild, Erde, NES

Impressum | Datenschutz