Aktuelle Zeit: 21.10.2019, 11:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Canadian Press (10.12.2012)
BeitragVerfasst: 10.12.2012, 15:01 
Offline
Mill overseer & Head of the Berlin Station
Benutzeravatar

Registriert: 30.08.2011, 10:28
Beiträge: 27899
Wohnort: Richard's Kingdom of Dreams
Und noch ein Toronto-Nachzügler. Hier ist dann die Aussage, dass RA als Thorin geträumt hat enthalten, die bisher noch nicht gedruckt, aber in einem der TV-Interviews erwähnt wurde:

Zitat:
I started to have Thorin’s dreams, I had dreams of entering Erebor for the first time because that’s what he dreams about — so I had dreams of that.


http://metronews.ca/scene/471751/richard-armitage-feels-one-with-thorin/

In Gänze:

Zitat:
December 10, 2012

Richard Armitage feels one with Thorin

By Michael Oliveira The Canadian Press

Richard Armitage who plays Dwarves' leader Thorin Oakenshield in the film "The Hobbit: An Unexpected Journey" is pictured between interviews as he promotes the movie in Toronto on Monday December 3, 2012 .THE CANADIAN PRESS/Chris Young

TORONTO – It won’t be long before it becomes difficult to separate actor Richard Armitage from the character Thorin Oakenshield.

Armitage himself is already there.

The British actor is a familiar face in the U.K. for roles in the BBC dramas “North & South”, “Robin Hood” and “Spooks.” He’s more anonymous in North America, perhaps best known for a small part in the recent hit “Captain America: The First Avenger.”

But he’ll no doubt soon be synonymous with the dwarf king he plays in the new Peter Jackson epic “The Hobbit: An Unexpected Journey.”

Having spent some 18 months living as Thorin — after learning to talk like him, walk like him and looking in the mirror and seeing the face of a dwarf — Armitage said he lost himself in the character.

So much so that even his sleep was overrun with J. R. R. Tolkien’s fantasy world.

“I started to dream in character,” says Armitage during a recent interview in Toronto to promote the film, which opens Friday.

“I started to have Thorin’s dreams, I had dreams of entering Erebor for the first time because that’s what he dreams about — so I had dreams of that.”

You might say Armitage began the preparation for his life-changing role as a child, when he had “The Hobbit” read to him in class and became a Tolkien fan.

“I read the book when I was 11 … I remember picking it up for myself and sitting under the bedsheets with a torch and I really feel like it inspired my imagination. And if I really think back, it’s probably one of the reasons why I became an actor, because my imagination was fired and those things that Tolkien really taps into — the secret doors, the keys, the code words, the scary threat of the darkness — I think those are the things that really appealed to me as a kid,” he recalls.

Fast forward some 30 years later and Armitage again found himself lost in Tolkien’s books, after winning the role of Thorin.

“I read as much Tolkien as you can get your hands on because he talks about these creatures extensively across his works,” he says.

“Then when we got to New Zealand it was all about creating this physical experience of a dwarf, what it felt like to be a dwarf.”

That process required plenty of makeup, which Armitage says helped him embody his character.

“Initially you feel like yourself with loads of stuff put on top of you but then eventually, and very quickly, it just starts to feel very normal and I couldn’t actually work without it,” he says.

“While I was working it was important to stay in character as much as I could because Thorin was far away from myself, he has a different voice and a different way of walking, and I needed to concentrate.”

The actors didn’t know “The Hobbit” was destined to be a trilogy when they initially joined the production, but eventually clued in that the volume of material they were creating was far too much for a single movie.

“There was a point in filming when most of us realized (Jackson) was shooting enough for three films and we were all debating whether it was (just) going to be an extended edition or (a full trilogy),” Armitage says.

“It’s absolutely packed with action and there’s almost not enough time in three films, so I think that (decision) is really thrilling.”

Armitage was just as excited as any Tolkien fan to finally see “The Hobbit” play out on the big screen.

Being on set gave him just a hint of how the film would eventually look and unravel.

“The reality of seeing it finally finished in that movie house was just incredible,” says Armitage.

“What I’m going to be really interested to see now is how they climax movie two, because nobody knows how he’s going to do that.”



Achtung! Als Pressebericht taucht dieser Text, den Michael Oliveira für Canadian Press verfasst hat, nun an verschiedenen Orten auf. Ich lege weitere Links hier ab und nehme Hinweise auf weitere Sichtungen gern an.

Seite des Radiosender CJAD800:
http://www.cjad.com/EntertainmentCP/Article.aspx?id=356756

_________________
Bild

Danke, liebe Boardengel, für Eure privaten Schnappschüsse. :kuss:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 10.12.2012, 15:01 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: The Canadian Press (10.12.2012)
BeitragVerfasst: 10.12.2012, 15:36 
Offline
Lady Macduff
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2012, 20:46
Beiträge: 1751
Wohnort: under the mountain
Zitat:
“I read the book when I was 11 … I remember picking it up for myself and sitting under the bedsheets with a torch and I really feel like it inspired my imagination. And if I really think back, it’s probably one of the reasons why I became an actor, because my imagination was fired and those things that Tolkien really taps into — the secret doors, the keys, the code words, the scary threat of the darkness — I think those are the things that really appealed to me as a kid,” he recalls.


Da hab ich etwas mit Richard gemeinsam :D . Nur das ich ca. 9 Jahre alt war. Aber ich sitzte/lag auch unter der Bettdecke mit einer Taschenlampe. Und so wie Tolkien schrieb bekommt man auch viele "inspiration of imagination".
Selbst jetzt als Erwachsene ist diese Magie nicht verschwunden :)

Danke Dir Laudine für's aufspüren :kuss:
Sehr schöner Artikel

_________________
Bild

Sollte ich hier irgendwelche Urheberrechte verletzten, nehme ich dieses Signaturbild (GIF) wieder raus. Quelle des GIF http://thilboshield.tumblr.com/post/430 ... day-thorin

Wer Rechtschreibfehler/Grammatikfehler findet, darf diese behalten und sich daran erfreuen (oder was auch immer)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: metronews.ca (10.12.2012)
BeitragVerfasst: 10.12.2012, 15:41 
Offline
Mill overseer & Head of the Berlin Station
Benutzeravatar

Registriert: 30.08.2011, 10:28
Beiträge: 27899
Wohnort: Richard's Kingdom of Dreams
Wer hat nicht als Kind mit der Taschenlampe heimlich im Bett (weiter-)gelesen, zumindest wenn die Kindheit schon ein bißchen weiter wegliegt. Inzwischen mögen da ja andere Medien Einzug gehalten haben.

_________________
Bild

Danke, liebe Boardengel, für Eure privaten Schnappschüsse. :kuss:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: metronews.ca (10.12.2012)
BeitragVerfasst: 10.12.2012, 15:47 
Offline
Lady Macduff
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2012, 20:46
Beiträge: 1751
Wohnort: under the mountain
Laudine hat geschrieben:
Wer hat nicht als Kind mit der Taschenlampe heimlich im Bett (weiter-)gelesen, zumindest wenn die Kindheit schon ein bißchen weiter wegliegt. Inzwischen mögen da ja andere Medien Einzug gehalten haben.


Stimmt, das haben viele damals getan :lol:
Ja das ist wirklich schade Laudine, da stimme ich dir zu, dass viele Kinder das heute leider nicht mehr machen- da inzwischen andere Medien Einzug erhalten haben :(
Ich bin zwar selbst von den neuen Möglichkeiten nicht abgeneigt, aber das "alte" hat immer noch etwas.

_________________
Bild

Sollte ich hier irgendwelche Urheberrechte verletzten, nehme ich dieses Signaturbild (GIF) wieder raus. Quelle des GIF http://thilboshield.tumblr.com/post/430 ... day-thorin

Wer Rechtschreibfehler/Grammatikfehler findet, darf diese behalten und sich daran erfreuen (oder was auch immer)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Canadian Press (10.12.2012)
BeitragVerfasst: 10.12.2012, 19:16 
Offline
Mr. Turner's loveliest affair
Benutzeravatar

Registriert: 05.09.2009, 00:51
Beiträge: 830
Danke fürs Aufspüren Laudine

Den 11jährigen kleinen Richard, der mit Taschenlampe unter seiner Bettdecke sitzt und versunken in der Geschichte liest, hätte ich gern mal gesehen und kann ich mir gut vorstellen.

Beim Lesen der Interviews denke ich immer, Mensch ist der Mann ein disziplinierter Arbeiter, wenn er von seiner Arbeit spricht, bekomme ich ein Gefühl dafür, was es heißt Schauspieler zu sein. Ich hatte da nicht wirklich eine Vorstellung von und durch Hollywood bekommt man nicht wirklich ein Bild davon, wohl eher das falsche.

Zitat:
Ja das ist wirklich schade Laudine, da stimme ich dir zu, dass viele Kinder das heute leider nicht mehr machen- da inzwischen andere Medien Einzug erhalten haben :(

Man kann auch mit neuen Medien völlig in einer Geschichte versunken unter einer Bettdecke sitzen. Auch viele Kinder von heute machen das noch, haben aber vlt. nicht immer ein Buch in der Hand.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Canadian Press (10.12.2012)
BeitragVerfasst: 10.12.2012, 19:28 
Offline
Lady Macduff

Registriert: 01.10.2012, 16:19
Beiträge: 1711
Mädels, werdet älter - und ihr lest wieder unter der Decke. Eventuell nicht mit der Taschenlampew, aber dann dem Kindle :nix: Als Leseratte wird man geboren.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Canadian Press (10.12.2012)
BeitragVerfasst: 10.12.2012, 20:25 
Offline
Mill overseer & Head of the Berlin Station
Benutzeravatar

Registriert: 30.08.2011, 10:28
Beiträge: 27899
Wohnort: Richard's Kingdom of Dreams
Wenn die Kiddies ohne Taschenlampe mit Kindle unter der Bettdecke lesen, habe ich ja nichts dagegen. Ich dachte bei meinem altersweisem Seufzer :mrgreen: mehr an Gameboy, Handy- und Tabletspiele etc. Und das scheinbare Leserattengen täuscht etwas, weil es meist an eine Umwelt gekoppelt ist, die Anreize, Möglichkeiten, Vorbilder, ... bietet.

_________________
Bild

Danke, liebe Boardengel, für Eure privaten Schnappschüsse. :kuss:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Canadian Press (10.12.2012)
BeitragVerfasst: 10.12.2012, 20:48 
Offline
Mill overseer & Thorins Schneewittchen
Benutzeravatar

Registriert: 04.05.2006, 14:06
Beiträge: 21378
Laudine hat geschrieben:
Achtung! Als Pressebericht taucht dieser Text, den Michael Oliveira für Canadian Press verfasst hat, nun an verschiedenen Orten auf. Ich lege weitere Links hier ab und nehme Hinweise auf weitere Sichtungen gern an.


Du hörst dich an wie bei Aktenzeichen XY! :kuss:

_________________
Bild


Bloody Internet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Canadian Press (10.12.2012)
BeitragVerfasst: 10.12.2012, 20:53 
Offline
Mill overseer & Head of the Berlin Station
Benutzeravatar

Registriert: 30.08.2011, 10:28
Beiträge: 27899
Wohnort: Richard's Kingdom of Dreams
Maike hat geschrieben:
Laudine hat geschrieben:
Achtung! Als Pressebericht taucht dieser Text, den Michael Oliveira für Canadian Press verfasst hat, nun an verschiedenen Orten auf. Ich lege weitere Links hier ab und nehme Hinweise auf weitere Sichtungen gern an.


Du hörst dich an wie bei Aktenzeichen XY! :kuss:

:pc: Da hatte ich wohl eine leicht dienstliche Attitüde drauf. :oops:

_________________
Bild

Danke, liebe Boardengel, für Eure privaten Schnappschüsse. :kuss:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Canadian Press (10.12.2012)
BeitragVerfasst: 10.12.2012, 23:26 
Offline
Macavity's mischievous mistress
Benutzeravatar

Registriert: 29.03.2012, 22:46
Beiträge: 16610
:pc:
Spoiler: anzeigen
Armitology als Nebenjob ... :lachen:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Canadian Press (10.12.2012)
BeitragVerfasst: 11.12.2012, 00:11 
Offline
Lady Macduff
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2012, 20:46
Beiträge: 1751
Wohnort: under the mountain
n&s_fan hat geschrieben:
:pc:
Spoiler: anzeigen
Armitology als Nebenjob ... :lachen:


:pc: :laughter:

_________________
Bild

Sollte ich hier irgendwelche Urheberrechte verletzten, nehme ich dieses Signaturbild (GIF) wieder raus. Quelle des GIF http://thilboshield.tumblr.com/post/430 ... day-thorin

Wer Rechtschreibfehler/Grammatikfehler findet, darf diese behalten und sich daran erfreuen (oder was auch immer)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

News aus dem press office - ACHTUNG SPOILER!!!!
Forum: Staffel 9 (2010)
Autor: Bellydancer
Antworten: 162
Interview aus dem BBC press office (08.10.2008)
Forum: Artikel und Interviews 2008
Autor: Maike
Antworten: 0
Eastern Daily Press (05.02.2005)
Forum: Artikel und Interviews 2004-2006
Autor: cercal
Antworten: 12
BBC press office
Forum: Staffel 8 (2009)
Autor: Maike
Antworten: 72
BBC press office programme info
Forum: Staffel 7 (2008)
Autor: dive28
Antworten: 183

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: TV, Bild, Audi, Erde, NES

Impressum | Datenschutz